ThEKiZ > Aktuelles
  • Frau Staatssekretärin Gabi Ohler (Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport) begrüßte herzlich alle Teilnehmerinnen der Qualifizierung zur Familienhebamme und zur Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin.

    Das Felsenweg-Institut führt im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) bereits die zweite Qualifizierung zur Familienhebamme und zur /zum Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin in Thüringen durch. Der Kurs umfasst insgesamt 10 inhaltliche Module und findet in der Außenstelle des Felsenweg-Instituts in Erfurt statt. An der berufsbegleitenden Weiterbildung, die bis November 2020 geht, nehmen 23 Fachkräfte aus Thüringen, Sachsen und Hessen teil. Teilnehmen können examinierte Hebammen oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger, die in den Frühen Hilfen tätig sein wollen und ihre Expertise in diesem Feld erweitern wollen.

  • Am 30. September 2019 gaben unsere Mitarbeiterinnen, Sylke Bilz, Jeannette Mardicke und Julia Hecker, im Rahmen des Fachtags „Die neue Thüringer Familienpolitik – Gute Ideen erfolgreich umgesetzt“ einen Einblick in Thüringer Eltern-Kind-Zentren (ThEKiZ) als eine Form von bedarfsorientierten Unterstützungsangeboten im Sozialraum.

    Des Weiteren wurde ein umfassender Blick auf bislang Erreichtes und Beispiele der gelungenen Umsetzung innerhalb des Landesprogramms „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“ (LSZ) und die Ergebnisse des 2. Thüringer Seniorenberichts und dessen Rückschlüsse aus das LSZ präsentiert.

    Der Fachtag wurde veranstaltet vom Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) in Kooperation mit dem Institut für kommunale Planung und Entwicklung e.V. (IKPE) und der Servicestelle Thüringer Eltern-Kind-Zentren (ThEKiZ).

    Weitere Informationen finden Sie unter www.tmasgff.de/lsz-fachtag

    Foto: TMASGFF

  • Ende September 2019 verlassen die Institutsleiter Margot und Günter Refle nach knapp 25 Jahren das Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung. Bei der Abschiedsfeier am 23. September wurde einmal mehr deutlich, wie stark das unermüdliche Engagement des Ehepaars die erfolgreiche Entwicklung des Instituts geprägt hat. Entsprechend dem Ziel der Stiftung, Eltern von Kindern im Vorschulalter bei ihren Erziehungs- und Bildungsaufgaben zu unterstützen, damit die Kinder ihre Potentiale entfalten und Zukunftschancen nutzen können, hat das Institut in den letzten Jahren die Bedeutung „Frühkindlicher Bildung“ und „Früher Hilfen“ im öffentlichen Bewusstsein verankert. In Kooperation mit Ländern und Stiftungen wurden Qualifizierungs- und Prozessbegleitungsprojekte umgesetzt, die die Kompetenzentwicklung professioneller Fachkräfte aus dem Gesundheits- und Bildungsbereich stärken und damit für Familien gute Entwicklungsbedingungen schaffen.

    Nun gilt es, diese erfolgreiche Arbeit fortzuführen. Dafür haben wir bereits einen Nachfolger gefunden. Herr Michael Tobaben begann seine Arbeit als neuer Leiter des Felsenweg-Instituts am 1. September. Ihm ein herzliches Willkommen. Die  langjährige, Ihnen vermutlich bereits bekannte, Mitarbeiterin Christiane Voigtländer übernimmt zukünftig die stellvertretende Leitung des Instituts. Viele Kooperationspartner haben es sich nicht nehmen lassen, bei der Abschiedsfeier für Refles dabei zu sein und gleichzeitig zu signalisieren, dass sie die künftige Entwicklung des Instituts weiter begleiten und sich auf gute Zusammenarbeit mit den „Neuen“ freuen.

  • Seit dem 11.11.2015 ist das Spatzennest in Berlstedt auf dem Weg zum Thüringer Eltern-Kind-Zentrum (ThEKiZ) gewesen. Mit unseren vielfältigen Angeboten, die sich seither etabliert haben (u.a. das Elterncafé, Eltern-Baby-Turnen, Eltern-Kind-Töpfern für die Seele, die Spiel- und Sportgruppe, usw.), fühlen wir uns bereits seit langem als solches. Dank der Servicestelle Thüringer-Eltern-Kind-Zentrum (Erfurt) haben wir es nun „bunt auf weiß“ und gut sichtbar an unserer Fassade: WIR SIND EIN THÜRINGER-ELTERN-KIND-ZENTRUM! Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Landgemeinde Herrn Heß, unserer Dozentin Frau Nolze, dem Prozessbegleiter Herrn Hädicke, der Koordinatorin Frau Liebetrau, Frau Rödiger von der Fachberatung, der Leiterin Frau Schlegel, dem twsd Geschäftsführer Herrn Schmidt, Frau Hecker von der Servicestelle, unserer Elternbegleiterin Frau Henning (v.r.n.l.) und natürlich ein paar kleine und große Spatzen haben wir am 05.09.2019 gemeinsam unsere neue Plakette anbringen können! Zuvor haben wir uns zu neuen Visionen und Ideen verständigt. Wir freuen uns immer wieder über engagierte Familien aus der Landgemeinde, die das ThEKiZ Spatzennest mit Leben füllen und aktiv mitwirken wollen! Bei Interesse melden Sie sich mit Ihren Ideen und Leidenschaften bei uns (036452 18813; thekiz.spatzennest@twsd-tt.de) – damit wir gemeinsam einen schönen, anregenden, interessante und bunten Ort für Familien gestalten können.

  • Familienministerin Franziska Giffey war am 04. September im ThEKiZ „Spatzennest am Park“ in Erfurt zu Gast. Mehr

  • Sozialministerin Heike Werner informiert sich auf Ihrer Sommertour über die Umsetzung des Landesprogramms für die Generation im Kyffhäuserkreis. Dabei überreichte Sie bei einem Besuch Sandra Zornemann, Leiterin des evangelischen Kindergartens Arche Noah in Großfurra, das Schild mit dem Titel „Thüringer Eltern-Kind-Zentrum (ThEKiz)“. Mehr 

  • Die LIGA Thüringen veranstaltet am 10. September 2019 den Fachtag „Wohnst du nur oder kannst du auch leben?“ im Landeskirchenamt in Erfurt. Im Fachtag wird zum einen Wohnen als Überschuldungsrisiko thematisiert, zum anderen werden Strategien für gute Lebensqualität im Quartier diskutiert.

    Informationen zur Anmeldung, zum Ablauf und zu den Inhalten erhalten Sie über den Flyer hier.

  • Neues braucht Impulse und Austausch. Daher möchte wir Sie auf den Fachtag

    Die neue Thüringer Familienpolitik – Gute Ideen erfolgreich umgesetzt

    am 30. September 2019 aufmerksam machen.

    Mit dem Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“ (LSZ) werden die Bedarfe der ganzen Familie in den Blick genommen.
    Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen inhaltliche Impulse, die Eröffnung neuer Perspektiven und der fachliche Austausch der Teilnehmenden.

    Der Fachtag:

    – bietet einen umfassenden Blick auf bislang Erreichtes und stellt Beispiele der gelungenen Umsetzung vor,
    – gibt einen Einblick in Thüringer Eltern-Kind-Zentren (ThEKiZ) als eine Form von bedarfsorientierten Unterstützungsangeboten im Sozialraum und
    – präsentiert die Ergebnisse des 2. Thüringer Seniorenberichts und dessen Rückschlüsse auf das LSZ.

    Weitere Informationen erhalten Sie hier.

    Einladung

    Anmeldung

     

  • Wir möchte Sie auf folgende Veranstaltung aufmerksam machen: Wünsche, Werbung und Konsum – ein Seminar für Kitafachkräfte. Die Veranstaltung findet am 28. August in der LIGA-Geschäftsstelle in Erfurt von 13.00 bis 16.00 Uhr statt und richtet sich an Mitarbeitende in Thüringer Kindertagesstätten, die sich zukünftig in ihrer Arbeit dem Thema Armut, Konsum und Überschuldung widmen möchten. Dabei geht es in erster Linie um Hintergrundinformationen und um den fachlichen Austausch sowie die eigene Eichrichtung in ihrem Handeln zu betrachten und mögliche Unterstützungsaspekte zu implementieren.

    Flyer

     

  • Was brauchen Kinder und Familien mit Fluchterfahrungen? Wie kann ein stärken- und ressourcenorientierter
    Umgang mit ihnen gefördert und gelebt werden? Welche konkreten Hilfen stehen Fachkräften
    in Kitas zur Verfügung?

    Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich der Fachtag am 03. Juli 2019 . Ziel ist es, Kita-Teams in der Begegnung
    mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrungen zu unterstützen.

    Einladung
    Anmeldung

  • Das Landesprogramm unterstützt Kindertagesstätten auf dem Weg zu Thüringer Eltern-Kind-Zentren.  Hinter diesem Konzept, steht die Überzeugung, dass ein gesundes Aufwachsen von Kindern eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Kindertageseinrichtung und der Familie voraussetzt. Ein Beispiel aus dem Kindergarten Spatzennest aus dem Weimarer Land zeigt, wie die erfolgreiche Umsetzung in der Praxis aussieht. Mehr

  • Auf openTransfer dreht sich alles um das Thema Wissens- und Projekttransfer. Gute soziale Ideen sollen in die Fläche kommen, statt nur lokal zu wirken. Dazu werden Camps, Workshops und Webinare organisiert. Nach fünf Jahren machte openTransfer wieder Station in Frankfurt/Main. 100 Teilnehmende nahmen sich einen Tag lang Zeit, um sich darüber auszutauschen, wie man gute Ideen groß machen kann und um voneinander zu lernen.

    Das Felsenweg-Institut war mit dem Thema Entwicklung von Kitas zu Eltern-Kind-Zentren dabei und berichteten von den Herausforderungen eines Transfers auf kommunaler Ebene.

    Den vollständigen Artikel finden Sie hier: „Felsenweg-Institut: Wirkung in und mit der Kommune“

  • Das Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung wird im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) den Qualifizierungskurs in der Außenstelle des Felsenweg-Institutes in Erfurt durchführen. Die Qualifizierung zur FamHeb/ FGKiKP findet in Thüringen zum zweiten Mal in Verantwortung des Felsenweg-Institutes statt.

    Die berufsbezogene Weiterbildung beginnt am 17. September 2019 und endet im November 2020.

    Für Ihre Fragen zur Qualifizierung und zur Anmeldung steht Ihnen Matthias Müller gern zur Verfügung.

  • Der Vernetzungsfortbildungstag ist eine Basisqualifizierung die über einen Zeitraum von zwei Wochen angeboten wird. Die Veranstaltung ist eintägig. Ziel der Qualifizierung ist es einem Großteil der Akteure im ThEKiZ Prozess mit der grundlegenden Konzeptidee vertraut zu machen. Alle Informationen und das Anmeldeformular dazu finden Sie hier.

     

  • Seit Oktober 2018 hat das Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung die Trägerschaft der Servicestelle Thüringer Eltern-Kind-Zentren (ThEKiZ) von der Stiftung Familiensinn übernommen. Um vor Ort adäquat präsent zu sein, hat das Felsenweg-Institut (FI) im Januar eine Außenstelle in Erfurt eröffnet. Das FI-Team für Thüringen freut sich auf die neuen Aufgaben.

    Weitere Informationen zum Felsenweg-Institut finden Sie hier.

  • Unsere Mitarbeiterinnen Jeannette Mardicke und Julia Hecker aus Erfurt präsentierten die Arbeit der Servicestelle ThEKiZ auf dem Fachtag zum Thema: Fit&Vernetzt für die Arbeit mit Familie. Sie erläuterten ihr Grundanliegen, das Kind in seiner Lebenswelt abzuholen und seinem familiären Kontext einzubeziehen und stellten exemplarisch einige Thüringer Eltern-Kind Zentren und deren Schwerpunkte vor.

    Weitere Informationen finden Sie hier.