ThEKiZ > Standorte > Wartburgkreis > Wartburgkreis

Wartburgkreis

Kindertagesstätte Spielkiste – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail

„Haus Sonnenschein“ – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail

Unser ThEKiZ ist ein Ort der Begegnung für alle Familien, die den Kindergarten Haus Sonnenschein besuchen und/oder in unmittelbarer Nähe wohnen. Alle sind herzlich willkommen. Familien haben hier dann die Möglichkeit sich auszutauschen und zu vernetzten und bei Bedarf Unterstützung, Begleitung und Beratung bei Alltags- und Lebensfragen zu erhalten.

Was ist bei uns besonders?

Im ThEKiZ gibt es auch eine Fachkraft aus der AWO Erziehungs-, Ehe-, Familien und Lebensberatungsstelle aus Eisenach. Hier können die Familien ganz unkompliziert die Elternberatung in Anspruch nehmen.

Wo finde ich das ThEKiZ und was gibt es alles im ThEKiZ?

Das ThEKiZ befindet sich im Untergeschoss von Haus 1 des Kindergartens. Hier gibt es viele verschiedene Räume. Neben dem Ort der Begegnung mit vielen tollen Spielgeräten und Begegnungsmöglichkeiten gibt es noch eine Küche und einen Beratungsraum, der von den Familien genutzt werden darf. Im ThEKiZ gibt es einen wöchentlichen Familientreff, eine Krabbelgruppe und verschiedene Familienbildungsangebote wie z.B. 1. Hilfe am Kind.  Wir werden viele tolle Angebote für die Familien etablieren. Die aktuellen Angebote sind an der Pinnwand in den jeweiligen Aufgängen des Hauses zu finden.

ASB Kita „Cuxhofwichtel“ – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail

Woran wird deutlich, dass wir ein ThEKiZ sind?

… für die Kinder …

  • „Bewegungsfreundliche Kita“ mit vielen Angeboten in unserem attraktiven Außenbereich und mit        eigenem Turnraum
  • Einbeziehung und Mitbestimmung (Partizipation) der Kinder liegt uns sehr am Herzen
  • in unserer pädagogischen Arbeit verfolgen wir den Situationsansatz und arbeiten nach dem Thüringer Bildungsplan

…. für die Familien …

  • wir ermöglichen den Familien unserer und anderer Einrichtungen Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu bilden (Krabbelgruppe, Baby-Kurse, Wandertage, Weihnachtsmarkt, Arbeitseinsätze, Elternabende, Feste etc.)
  • Beratungsstelle für familiäre Fragen und Probleme wie Kurmöglichkeiten, Anträge, Fördermöglichkeiten
  • aktives Mitgestalten der Eltern durch Planung und Unterstützung des Elternaktives

… für unser Team …

  • stetige Kompetenzerweiterung durch Fort- und Weiterbildungen
  • regelmäßiger Austausch zum aktuellen Themen
  • gemeinsame Momente, Erlebnisse oder Ausflüge, um als Team zu wachsen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken
  • gutes Arbeitsklima und Arbeitsbedingungen
  • Netzwerkpflege mit diversen Kooperations- und Bildungspartnern

…für unseren Standort …

  • Begegnungsort für alle Generationen jeder Herkunft
  • Zusammenarbeit mit zahlreichen Kooperationspartnern, Vereinen und öffentlichen Einrichtungen
  • Öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen in der Kita für Jedermann
  • Unterstützung / Einbringung der / an Veranstaltungen außerhalb der Kita (Programme, Feste etc.)

Was haben wir innerhalb des ThEKiZ-Programms realisiert?

  • Wir verstehen uns als TEAM eines ThEKiZ
  • Wir ermitteln Wünsche und Bedürfnissen der Familien im Sozialraum
  • Wir führen Dialogspaziergänge regelmäßig durch
  • Wir leben Transparenz unseres Kitaalltages in Form von Aushängen, Zeitungsartikeln,

Flyer, halbjährliche Gestaltung von Fotobüchern zur Ansicht in unserer Verweilzone usw.

Tauschregal mit Büchern, Puzzeln, Spielen für den Nachmittag zu Hause

 

Was sind unsere nächsten Ziele?

  • Erschaffen eines ThEKiZ/ Elternraumes mit anliegender Teeküche
  • Turnraum außerhalb der Öffnungszeiten z.B. für Sport /Freizeitgruppen zugänglich machen
  • KITA-Spielplatz außerhalb der geregelten Öffnungszeiten anbieten
  • Fortführung regelmäßiger Wandertage mit festgelegten Treffpunkten
  • Erweiterte Kooperation mit ortsansässigen Vereinen/ Regelschule/ Kitas/ Jugendclub
  • Weiterführung und Ausbau der Krabbelgruppe

 

 

Kita „Bambino“ – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail

Kita „Kinderland“ – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail

Was haben wir innerhalb des ThEKiZ-Programms realisiert? Was sind unsere nächsten Ziele?

Wir haben das erste Jahr genutzt, um uns mit dem Thema Eltern-Kind-Zentrum vertraut zu machen und uns weiterzubilden. Dafür haben wir die Angebote der ThEKiZ-Servicestelle Erfurt gut genutzt. Wichtig war uns der Austausch im Team. Im Stadtverbund gibt es zwei Kindertagestätten die sich gemeinsam auf den Weg gemacht haben, Eltern-Kind-Zentrum zu werden. Unser Ziel ist es über gemeinsame Teamtage mehr in den Austausch zu kommen, zu kooperieren und voneinander zu profitieren.

Nach der langen Corona Phase möchten wir wieder mit allen Eltern kontinuierlich in Kontakt treten, um die Interessen und Bedarfe der Kinder und Eltern stets im Blick zu haben. In Kooperation mit dem Karnevalsverein wurde ein großes Familienfest organisiert, so dass alle Familien gemeinsam, unbeschwert Spaß haben konnten.

Alle Großeltern wurden dieses Jahr wieder zum gemütlichen Oma-Opa-Tag eingeladen. Seit Mai dieses Jahrs treffen sich 2x im Monat junge Muttis mit ihren Babys zum Krabbeltreff in der Zwergengruppe. Die Elternplauderstunde fand schon 2x statt und wird regelmäßig einmal im Monat angeboten. Dort können Eltern in gemütlicher Runde bei Kaffee oder Tee „plaudern“ und sich über Fragen, Probleme, Belastungen aber auch über lustige Anekdoten ihrer Kinder austauschen und vernetzen. Es gibt seit Januar eine Toni Figuren-Bibliothek welche mit Hilfe der Eltern bestückt wurde. Sehr zu unserer Freude wird die Bibliothek rege genutzt. Mit Hilfe der Eltern und Vereine wächst die Auswahl stetig. Ab Herbst werden wir Familienspaziergänge anbieten.

Was sind die Ideen für die Zukunft?

  • mehr Lebensqualität für die Familien in Vacha
  • mehr Zeit für und mit der Familie (kurze Wege, gemeinsame Angebote)
  • aktive Mitgestaltung der Angebote durch Familien und Bürger in unseren Kita-Räumen (z.B. Kräuterwanderungen, Kreativgruppe, werkeln in unserer Holzwerkstatt)
  • Dialog der Generationen (z.B. Vorlese-Omas, Oma- Opa-Besuche in der Kita)
  • Familien dort erreichen, wo sie bereits schon sind à niederschwellige Bildungsangebote (z.B. Elternplauderstunde, Schwangeren Café)
  • Synergie-Effekte àB. Sportverein, Feuerwehr usw. – Mitgliedergewinnung
  • Kinder an vielfältige Lernbereiche heranführen, neue Freizeit- und Bildungsangebote im ländlichen Umfeld schaffen
  • Vernetzung mit vielfältigen Beratungsstellen

 

 

Integrative Kita Vacha – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail

In unserer Integrativen Kindertageseinrichtung Vacha sind ein neues Leitungsbüro, ein neuer Multifunktionsraum und ein gemütliches ThEKiZ-Büro entstanden.

Wir haben das erste Jahr genutzt, um uns mit dem Thema Eltern-Kind-Zentrum vertraut zu machen und uns weiterzubilden. Dafür haben wir die Angebote der ThEKiZ-Servicestelle Erfurt gut genutzt. Wichtig war uns der Austausch im Team. Im Stadtverbund gibt es zwei Kindertagestätten die sich gemeinsam auf den Weg gemacht haben, Eltern-Kind-Zentrum zu werden. Unser Ziel ist es über gemeinsame Teamtage mehr in den Austausch zu kommen, zu kooperieren und voneinander zu profitieren.

Nach der langen Corona Phase möchten wir wieder mit allen Eltern kontinuierlich in Kontakt treten, um die Interessen und Bedarfe der Kinder und Eltern stets im Blick zu haben. In Kooperation mit dem Karnevalsverein wurde ein großes Familienfest organisiert, so dass alle Familien gemeinsam, unbeschwert Spaß haben konnten.

Alle Großeltern wurden dieses Jahr wieder zum gemütlichen Oma-Opa-Tag eingeladen. Seit Juni findet „Der Treff der Kleinsten“ (Krabbeltreff) statt. Die Elternplauderstunde ist in Planung und wird voraussichtlich im Herbst starten. Dort können Eltern in gemütlicher Runde bei Kaffee oder Tee „plaudern“ und sich über Fragen, Probleme, Belastungen aber auch über lustige Anekdoten ihrer Kinder austauschen und vernetzen.

Was sind die Ideen für die Zukunft?

  • mehr Lebensqualität für die Familien in Vacha
  • mehr Zeit für und mit der Familie (kurze Wege, gemeinsame Angebote)
  • aktive Mitgestaltung der Angebote durch Familien und Bürger (z.B. Vorlese-Omas, Sportgruppe, Kreativgruppe)
  • Dialog der Generationen (z.B. Vorlese-Omas, Oma- Opa-Besuche in der Kita, Zusammenarbeit mit dem Pflegeheim)
  • Familien dort erreichen, wo sie bereits schon sind à niederschwellige Bildungsangebote (z.B. Elternplauderstunde, Schwangeren Café)
  • Synergie-Effekte: Sportverein, Feuerwehr usw. – Mitgliedergewinnung
  • Kinder an vielfältige Lernbereiche heranführen, Freizeit- und Bildungsangebote (z.B. örtliche Bibliothek)
  • Vernetzung mit vielfältigen Beratungsstellen

Ev. Kita Kinder-Arche „Werratal“ Herda – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail

Kita „Pittiplatsch“ – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail

Kita „Meister Nadelöhr“ – ThEKiZ auf dem Weg

Thumbnail