ThEKiZ > Standorte > Landratsamt Greiz > Landkreis Greiz

Landratsamt Greiz

Kindertagesstätte Gommlaer „Waldwichtel“ – ThEKiZ

Thumbnail

Kindertagesstätte „Am Elsterufer“ – ThEKiZ

Thumbnail

Kita „Käthe Dunker“ – ThEKiZ

Thumbnail

Kita „Löwenzahn“ – ThEKiZ

„Ein Kind ist kein Gefäß, dass gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will“ (Weisheit Francois Rabelais)

Thumbnail

Woran wird deutlich, dass wir ein ThEKiZ sind?

… für die Kinder …

  • „Ein Kind ist kein Gefäß, dass gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will“ (Weisheit Francois Rabelais)
    So begleiten und unterstützen wir unsere Kinder auf den Weg zum Thüringer-Eltern-Kind-Zentrum

…. für die Familien …

  • Eltern werden als Experten ihrer Kinder gesehen und somit in den Alltag der Einrichtung integriert. Einbeziehung der Eltern bei Veranstaltungen, attraktive Angebote zur Mit- und Selbstgestaltung. Beispiele sind: Familienwandertage, Kräuterhexengruppe, Babytreff und Arbeitseinsätze in der Kita. Des weiteren wurde ein Elternraum zum Verweilen geschaffen

… für unser Team …

  • Arbeiten in einem schönen, neuen Haus mit ausreichenden Platz und funktionalen Räumlichkeiten. Ruhig und entspannte Atmosphäre im Team Rund in der Zusammenarbeit mit den Eltern

…für unseren Standort …

  • Neujahrsempfang zu dem wir alle Bürger einladen, Seniorengeburtstag in unserer Kindertagesstätte, Beteiligung und Mitgestaltung am Dorfleben

 

Was haben wir innerhalb des ThEKiZ-Programms realisiert? Was sind unsere nächsten Ziele?

– Eltern-Kind-Aktivitäten (Fam.-Wandern, Sport, Forschen, Basteln)

  • Musikalische Früherziehung
  • Kräuterhexengruppe rund um die Kneippsche Gesundheitslehre (für Eltern und Neugierige)
  • Regelmäßiges Treffen der Babygruppe

Unser Ziel:
– Geplant sind zwei Themenelternabende. Dazu werden wir die thematischen Wünsche der Eltern und Familien ermitteln.
– Spielnachmittag mit Geschwistern

Kindertagesstätte „Kleeblatt“ – Konsultationseinrichtung

„Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind groß zu ziehen.“ Afrikanische Weisheit

Thumbnail

Seit wann im ThEKiZ-Programm?
Ab 01.11.2011 waren wir eine von 11 Modell Kitas „Auf dem Weg zum Eltern-Kind-Zentrum“ .Seit 2015 sind wir eine Konsultationseinrichtung  vom Thüringer Eltern Kind Zentrum.

Woran wird deutlich, dass wir ein ThEKiZ sind?
Für die Kinder verstehen wir Erzieherinnen uns in erster Linie als Entwicklungsbegleiterinnen. Wir beachten die Gesamtpersönlichkeit eines jeden Kindes und machen diese zum Ausgangspunkt unserer Arbeit. Unsere Einrichtung möchte dem Kind und seinen Eltern einen „guten“ Start in die Institution Kindertagesstätte ermöglichen. Wir möchten Sie dabei unterstützen, erste soziale Kontakte positiv aufzubauen sowie „Ängste“ und Unsicherheiten abzubauen.

Für die Familien bieten wir verschiedene „Treffs“ in unserer Einrichtung an. Wichtig waren und sind für uns die Vertiefung der Nähe zu den Familien sowie eine Erhöhung der Sensibilität und Wertschätzung im Umgang mit der Familie eines jeden Kindes. Wichtig ist die regelmäßige Auseinandersetzung mit der Bedeutsamkeit der Zusammenarbeit zwischen den Eltern und den pädagogischen Fachkräften. Ein partnerschaftlicher Austausch zwischen den Eltern und uns Erzieherinnen ist dabei wichtig.

Für unser Team hat die Ernsthaftigkeit und Wichtigkeit eines Eltern-Kind-Zentrums unsere eigene Haltung sehr geprägt und macht uns jeden Tag aufs Neue deutlich, welche hohe Bedeutung ein Eltern-Kind-Zentrum hat.

Für unseren Standort wird es deutlich, dass wir ein Thüringer-Eltern-Kind-Zentrum sind, weil wir mit „Jung und Alt“ Freude erleben, füreinander da sind und einfach den Moment genießen.
„Unsere Kindertagesstätte – ein Magnet im Dorfgeschehen.“

Was haben wir innerhalb des ThEKiZ-Programms realisiert? Was sind unsere nächsten Ziele?
Wundervolle Wege sind wir gegangen, spannende und kniffelige Aufgaben haben wir gemeistert. Für uns stand die bewusste Gestaltung des Prozesses der Öffnung im Vordergrund.
Die über einen längeren Zeitraum gelebte Reflexion unserer Schritte als Thüringer-Eltern-Kind-Zentrums führte zu einer neuen Qualität der Zusammenarbeit mit allen Partnern vor Ort.

Folgende Treffs und Veranstaltungen bieten wir u. a. in unserer Einrichtung an:

  • Baby- und Kleinkindtreff
  • Elternnachmittage
  • Seniorengeburtstagsfeiern
  • Öffnung unserer hauseigenen Bibliothek (2x im Monat)
  • Familienwandertage
  • gemeinsame Feste sowie Oma-und Opa-Tage

In den kommenden Monaten werden zwei Kolleginnen von unserer Einrichtung an der Qualifizierung als Elternbegleiter teilnehmen.